Skip to content

[Login]

Entschädigung FFW 2008

Satzung
über die Entschädigung der ehrenamtlichen Angehörigen der Gemeindefeuerwehr der Gemeinde Laußig und der Ortswehren
       Authausen, Görschlitz, Gruna, Kossa, Laußig, Pressel und 
                                                       Pristäblich
 
Auf Grund von § 4 Abs. 2 Satz 1 Sächsische Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 18. März 2003 (SächsGVBl. S. 55, 159) zuletzt geändert durch Gesetz vom 29. Januar 2008 (SächsGVBl. S. 138, 183) und § 63 des Sächsischen Gesetz über den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz (SächsBRKG) vom 24. Juni 2004 (SächsGVBl. S 245, 647), geändert durch Gesetz vom 9. September 2005 (SächsGVBl. S. 266) in Verbindung mit der Verordnung des SMI über die Feuerwehren und die Brandverhütungsschau im Freistaat Sachsen (SächsFwVO) vom 21. Oktober 2005 (SächsGVBl. S. 291) hat der Gemeinderat Laußig in seiner öffentlichen Sitzung am 25.09.2008 folgende Satzung beschlossen.
 
§ 1 Entschädigung der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen  
      Feuerwehr
 
Nach § 63 Abs. 1 SächsBRKG erhalten die Leiter von Freiwilligen Feuerwehren, deren Stellvertreter und andere Feuerwehrdienstleistende, die regelmäßig über das übliche Maß hinaus ehrenamtlich Feuerwehrdienst leisten eine Aufwandsentschädigung.
 
Die monatliche Entschädigung wird wie folgt festgelegt:
1) Leiter der Gemeindefeuerwehr Laußig                                        80,00 Euro
   1. Stellvertreter des Leiters der Gemeindefeuerwehr Laußig       40,00 Euro
   2. Stellvertreter des Leiters der Gemeindefeuerwehr Laußig       20,00 Euro
 
2) Leiter der Ortsfeuerwehren                                                        30,00 Euro
    Stellvertretende Leiter der Ortsfeuerwehren                              15,00 Euro 
3) Gerätewarte der Ortsfeuerwehren                                             20,00 Euro
 
4) Jugendfeuerwehrwart der Gemeindefeuerwehr Laußig               20,00 Euro
    Jugendfeuerwehrwarte der Ortsfeuerwehren                              20,00 Euro
 
5) Sicherheitsbeauftragte der Ortsfeuerwehren                              10,00 Euro
 
6) Die Höhe der Aufwandsentschädigung für Ausbilder der Feuerwehren, die
   die Befähigung für diese Tätigkeit durch erfolgreiche Teilnahme an den  
   entsprechenden Lehrgängen der Landesfeuerwehrschule oder einer 
   vergleichbaren Ausbildungsstätte der Feuerwehr erworben haben, beträgt 
   höchstens                                   11,00 Euro je geleistete Ausbildungsstunde.
   Die Aufwandsentschädigung für Helfer beträgt
   höchstens                                     5,50 Euro je geleistete Ausbildungsstunde,
   die sie gemeinsam mit dem Ausbilder abhalten.
 
Bei Doppelfunktionen wird nur eine (die höhere) Entschädigung gezahlt.
Bei Zahlung von Entschädigungen durch andere Stellen, entfällt die Zahlung durch die Gemeinde.
Die Auszahlung der Entschädigung erfolgt jeweils einmal jährlich im Dezember.
 
§ 2 Inkrafttreten
Die Satzung tritt zum 1. Januar 2008 in Kraft.
 
Laußig, 26.09.2008
                                               Siegel
Schneider
Bürgermeister

Gemeindeverwaltung

Leipziger Str. 23
04838 Laußig
Tel.:         034243 / 339 0
Fax:         034243 / 339 21
E-Mail:     info[at]laussig.de
Internet: www.laussig.de

Vereinsnachrichten

18/08/24 19:30
Versammlung Förderverein und FFW e.V. Görschlitz